© CSU Höhenkirchen-Siegertsbrunn | Impressum


Ortsjahreshauptversammlung der CSU Höhenkirchen-Siegertsbrunn am 27. Februar 2019

Am 27. Februar hielt der Ortsverband der CSU Höhenkirchen-Siegertsbrunn im neuen „Feuer & Stein“ seine jährliche Hauptversammlung ab. Unter der Versammlungsleitung von Volker Rhein, dem Vorsitzenden der CSU Ottobrunn, gab der Ortsvorsitzende Roland Spingler den Rechenschaftsbericht über die Arbeit des Vorstandes im letzten Jahr ab. Anschließend folgte der Bericht über die Finanzen durch den Schatzmeister Reinhard Schreckinger. Die erste Bürgermeisterin Ursula Mayer erläuterte in ihrem Vortrag die ab 1.04. beginnenden Baumaßnahmen im Zusammenhang mit den Minikreiseln in der Rosenheimer Straße. Man werde in diesem Zusammenhang zuvor die in die Jahre gekommenen Wasserleitungen in der Rosenheimer Straße erneuern und ab Anfang Juli mit dem Umbau des Einmündungsbereichs an der Friedenseiche zu einem Kreisel beginnen. Die Folge werden Straßensperrungen und Umleitungen sein, über die auch im Gemeindeblatt ausführlich berichtet werden wird. Im anschließenden Bericht über die Arbeit der CSU-Gemeinderatsfraktion führte Gemeinderat Peter Guggenberger weitere bedeutende Bauprojekte auf, die in naher Zukunft in Höhenkirchen-Siegertsbrunn realisiert werden, wie die Schaffung bezahlbaren Wohnraums in der Münchner Straße, die Erweiterung des Gymnasiums sowie den Bau der neuen Realschule.


Nach der Entlastung des Vorstandes stand turnusgemäß die Wahl eines neuen  Vorstandes für die nächsten 2 Jahre an. Der Vorsitzende Roland Spingler wurde einstimmig wiedergewählt. Seine bisherigen Stellvertreter Hannelore Mathis und Herbert Eidkum wurden ebenfalls bestätigt. Robin Eidkum wird als weiterer Stellvertreter Florian Keil ersetzen, der nach Ottobrunn umziehen und sich dort weiter kommunalpolitisch engagieren wird. Ebenfalls wiedergewählt wurden  der Schriftführer Dr. Siegfried Beer und Reinhard Schreckinger als Schatzmeister. Komplettiert wird der neue Vorstand durch die Beisitzer Hans Braun, Dr. Elmar Schätzlein, Dr. Raphael Bösl, Christine Reischl, Michael Gaar, Barbara van Kemenade, Helmut Schuster, Quirin Mayer und Christoph Tremmel. Vor den abschließenden Wahlen der Delegierten und Ersatzdelegierten für die Kreisvertreterversammlung traf der Kreisvorsitzende und Bundestagsabgeordnete Florian Hahn ein und dankte in seinem Grußwort dem Vorstand für die geleistete Arbeit. Jetzt komme es laut Florian Hahn darauf an, in einem engagierten Europawahlkampf die Wähler zu überzeugen, um zu verhindern, dass rechte und linke Populisten ihre Position im Europäischen Parlament ausbauen.


Zum Schluss dankte der alte und neue Vorsitzende den Mitgliedern für ihr bisheriges Engagement und bat um tatkräftige Unterstützung im Europawahlkampf und für die Kommunalwahl im nächsten Jahr.